Bezeichnung/Bild-Nr.
Taubenschwänzchen – Macroglossum stellatarum_
20230729_DSC03844

Vorkommen/Häufigkeit
An Waldrändern, in Gärten und auf Trockenrasen, überall häufig

Wissenswertes
Schmetterling, Schwärmer; überwintern im Süden (!), saugen Nektar mit einem bis zu 28 mm langen Saugrüssel im Schwirrflug (ca. 80 Flügelschläge/sec) vor der Blüte, Eiablage/Raupen an Lab-Kräutern, Schlupf ab August

Nahrung
Raupen: verschiedene Lab-Kräuter,
Erwachsene: Nektar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner